Für Patienten

Die Verarbeitung von personenbezogenen und sensiblen Daten dient ausschließlich der klinischen Beurteilung der Erkrankung, sowie der Erstellung eines Therapieplanes. Eine Kopie der Honorarnote wird aus steuerlichen Gründen aufbewahrt. 

Die Weiterleitung von Daten an die Krankenkassen für die Antragstellung auf Kostenzuschuss/-ersatz der psychotherapeutischen Behandlung, erfolgt ANONYMISIERT über eine datensichere Line. Eine andere Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. 

Termine, die nicht eingehalten werden können, sind 48 Stunden vor Termin abzusagen, da die Sitzung ansonsten verrechnet werden muss. Nicht bestätigte Absagen können nicht berücksichtigt werden. Im Falle von Terminabsagen seitens der Therapeutin bin ich mit einer Benachrichtigung per SMS/Whatsapp einverstanden.  


top